25 Jahre Wurm: Wir gratulieren Otto Berner

25 Jahre Wurm: Wir gratulieren Otto Berner
Lachende Gesichter, eine Urkunde und ein Geschenkkorb: 25 Jahre bei wurm, das ist eine kleine Feier wert. Es freuen sich Gerhard Wurm, Jubilar Otto Berner und Frieder Wurm. (v. l. n. r.) Foto: Ernst Fesseler

1992 fing Otto Berner als Dipl.-Ing. und Planer bei uns an und baute ab 1995 gemeinsam mit Gerhard Wurm den Bereich Brandschutz und Sicherheit sowie Bauphysik auf. 2017 ist Otto 25 Jahre dabei und kein bisschen müde.

Otto Berner ist Fachmann für ganzheitliche energetische Betrachtungen, Sachverständiger für Energieeffizienz von Gebäuden (EIPOS) sowie für Nachhaltiges Bauen (BNB/Steinbeis Hochschule Berlin). Damit ist er der richtige Ansprechpartner, wenn es um Energiekonzepte oder Beratung geht. Als studierter Dipl.-Ing. (TU) kennt er sich glänzend aus, bei der täglichen Arbeit kommen ihm seine analytische Denke und sein strukturierter Arbeitsstil zugute. Die spannendsten Projekte in den 25 Jahren bei wurm – sicher gut bauen? „2003 waren wir für ‚Die Zieglerschen’ – ein diakonisches Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern – Vorreiter bei der Auslegung von individuellen energetischen Sanierungsfahrpläne für alle Gebäude an den rund 60 Standorten des Unternehmens.“

Und in den letzten Jahren? „Da fällt mir der Neubau der Dollinger-Realschule in Biberach ein. Das war extrem anspruchsvoll. Hier ging es von 2011 bis 2013 um Schallschutz und vor allem darum, ressourcensparend zu planen. Denn energetisch handelte es sich bei dem Neubau um ein 2-3 l-Gebäude. Die Energie für Heizung und Kühlung wird aus dem Grundwasser bezogen und die Schulräume werden mechanisch be- und entlüftet. Das war spannend.“

Spannend soll es weitergehen, denn Otto Berner hat noch viel vor bei wurm – sicher gut bauen und ist auch nach 25 Jahren der Zusammenarbeit kein bisschen müde.