Energieeffizienter Neubau für 155 Kinder in Pirna-Copitz

von wurm – sicher gut bauen.

Neben Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) und Frau Alies Domaschke Geschäftsführerin Arbeiter-Samariter-Bund Königstein/Pirna e. V. war unser unser Bauleiter Dirk Püschel zugegen, beim Versenken der Kapsel mit Dokumenten aus der Zeit des Baust

Auf der Prof.-Roßmäßler-Str. wird auf Beschluss der Stadt eine neue Kindertages-stätte für 90 Kindergarten-, 15 Krippen- und 50 Hortkinder errichtet. Das Baugrundstück war bisher nicht bebaut.

Erste Fällarbeiten zur Grundstücksfreimachung sind bereits erfolgt. Das Gebäude ist als zweigeschossiges Gebäude, nicht unterkellert und mit Flach-dach konzipiert. Die neue Kita wird ein kompakter, klar gegliederter Baukörper geplant in den Ab-messungen von ca. 16m x 46,5m. Der Eingangsbereich mit dem Atelier im Obergeschoss auf der Nordseite sowie der Mehrzweckraum im OG auf der Südseite treten um 2 bzw. 6m als Vordächer aus der Fassade heraus.

Der Neubau wird in Massivbauweise aus KS-Mauerwerk ausgeführt und mit einer Fassadenbekleidung aus Wärmedämmverbundsystem (verputzt und mit einem Farbanstrich) versehen. Die Geschossdecken sind als Stb-Decken (Fertigteildecken) ausgeführt. Das Dach ist als Mietfläche für eine evtl. spätere Photovoltaikanlage zu betrachten. Entwässert wird über die Nordfassade. Lediglich über dem Mehrzweckraum erfolgt eine innenliegende Entwässerung. Die Fassadenelemente (Fenster, Türen) sind aus Kunststoff bzw. Metall. Die auf der Südseite gelegenen Gruppenräume werden über außenliegende Raffstore verschattet. Das Gebäude wir über eine Innentreppe und einen Personenaufzug erschlossen. Zur Realisierung der Fluchtwege aus dem OG befindet sich an der Südseite ein über die Fassade gehaltener Fluchtbalkon und zwei abgestützte Außentreppen aus Metall. Die Innenräume werden durch das Treppenhaus und die Spielflure zoniert.

Die Innenwände zwischen den Gruppenräumen und die Flurwände sind aus stati-schen und akustischen Gründen massiv gestaltet. Alle übrigen Innenwände sind in Trockenbauweise errichtet und dienen als Installa-tionsbereiche für die Gebäudetechnik. Weitere Installationen wie Lüftung und Elektro befinden sich in den abgehangenen Decken, welche auch hauptsächlich zur akustischen Verbesserung beitragen. Die Bodenbeläge sind Kautschuk und Fliesen auf Heizestrich bzw. Nutzestrich.

Eine brandschutztechnische Abgrenzung findet lediglich im Bereich der Treppenhauswände statt. Durch die Schaffung von Nutzungseinheiten ist die Realisierung von Spielfluren gegeben. Das Gebäude ist von einer großzügigen Freianlage für Spiel und Sport sowie einfache Gartenarbeiten umgeben. Der Zugang zum Grundstück erfolgt die nördliche Ecke von der Prof.-Roßmäßler-Straße aus und führt direkt zum Haupteingang auf der Gebäudenordseite.

Pressemitteilung Sächsiche Zeitung 13.04.2017

Pressemitteilung Lokalpresse Pirna

Füllen der Kapsel für neue Kita in Pirna
Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) und Frau Alies Domaschke Geschäftsführerin Arbeiter-Samariter-Bund Königstein/Pirna e. V. (zukünftiger Betreiber) beim Füllen der Kapsel
wurm architektur Stilleben am Vermessungsachskreuz
wurm architektur Stilleben am Vermessungsachskreuz