Brandschutz auf der Waldburg - by wurm

Auf Schloss Waldburg war der Museumsbetrieb 2017 wegen Brandschutzmängeln eingestellt worden.
Zentrales Thema war, wie die Besucher im Brandfall schnell informiert werden und aus dem Gebäude gelangen können.
Auch müssen in so einem Fall 2 getrennte Rettungswege möglich sein.
Bei der Waldburg kommt erschwerend hinzu, dass die Feuerwehr nur schwer - oder je nach Wetter gar nicht - bis zur Burg hoch fahren kann.
Daher gibt es für die Feuerwehr besondere Vorkehrungen:
Eine feste Leitung, über die im Brandfall das Wasser auf den Berg gepumpt werden kann und ein Feuerwehrdepot auf der Burg, in dem eine Pumpe, Schläuche und Leitern für die Feuerwehr deponiert sind.
Nachdem der Museumsbetrieb 2017 geschlossen worden war, wurde wurm mit einer Untersuchung beauftragt, wie eine Öffnung des Museums unter Einhaltung der Brandschutzauflagen wieder möglich ist.
Das ist uns gelungen und es wurde die Lösung umgesetzt, bei der die Besucher in geführten Gruppen mit ortskundigen Führern in die Burg dürfen.

Jetzt will das Museum nach Corona wieder voll durchstarten, und die Besucher sollen auch allein in die Burg dürfen.
Dazu wurde eine digitale Burgführungs-App programmiert und die Besucher bekommen ein Tablet mit vielen digitalen Infos zum Museum.
Aber es brauchte auch Verbesserungen am Brandschutz!
Und das war wieder die Aufgabe von wurm. Dazu haben wir das bestehende Konzept weiter entwickelt und verbessert.
Es wird jetzt eine neue Brandmeldeanlage mit Sprachdurchsage installiert. Außerdem wird eine dynamische Fluchtweglenkung eingerichtet, mit der die Besucher sofort erkennen können, welchen Fluchtweg sie sicher nutzen können.
Das gesamte Konzept wurde ausgearbeitet, dokumentiert und mit den zuständigen Behörden abgestimmt. Auch der Denkmalschutz hat hier natürlich immer hohe Priorität.
Damit sind jetzt die Besucher auch sicher, wenn Sie alleine im Museum unterwegs sind und dem Betrieb mit täglichen Öffnungszeiten steht nichts mehr im Wege.

Auch die Schwäbische Zeitung berichtet darüber und wir alle freuen uns, dass die Waldburg nun ihre Tore wieder öffnen kann!