Anschlussunterkunft in Tettnang

Die Stadt Tettnang will mit dem Projekt "Neubau Anschlussunterbringung" den kurz- und mittelfristigen Bedarf zur Unterbringung von Asyl suchenden Menschen abdecken. Wir freuen uns, dass nun unser Büro gemeinsam mit der purelivin GmbH aus Dornbirn dieses Projekt planen und ausführen darf. Mit purelivin als Partnerbüro haben wir vorab bereits intensiv zusammengearbeitet um diesen Auftrag zu erhalten. Dies hat sich nun ausgezahlt und wir können die produktive und interessante Zusammenarbeit fortsetzen.
Wir von wurm sind hier verantwortlich für die Bauleitung, die Freianlagenplanung, die Tragwerksplanung für den Massivbau, Bauphysik und Brandschutz. Die Firma Purelivin ist für die Koordination der kompletten Planungen, die Modulproduktion, Modulmontage und den Ausbau zuständig. Seriell vorgefertigte, komplette Wohnraummodule aus Massivholz werden nach dem Prinzip „Plug & Play“ zu multifunktionalen Wohneinheiten kombiniert. Das Ergebnis sind Räume, die nicht nur ein modernes und besonderes Ambiente garantieren, sondern auch ganz entscheidende Vorteile in Sachen Gesundheit, Raumklima und Werthaltigkeit haben.
Sowohl für purelivin als auch für wurm hat klimapositives Bauen einen hohen Stellenwert. Holz massiv in Kombination mit der seriellen Vorfertigung in herausragender Qualität ermöglicht kurze Bauzeiten, reduziert Immissionen vor Ort auf ein Minimum und schafft Wohneinheiten, die zu beinahe 100 % wiederverwertbar sind.
Es sollen bis zu drei Unterbringungen derselben Ausführung in Tettnang entstehen. Die erste soll bis Mitte nächsten Jahres in Betrieb genommen werden. Da halten wir uns ran - Baustart ist für Anfang März 2021 geplant.

Ihr Gesamtplaner-Team von

wurm - sicher gut bauen.